Deutsch als Muttersprache: Diskriminierung in der Stellenanzeige?

Das Arbeitsleben bringt es mit sich, dass nicht jeder für jeden Job geeignet ist. Dennoch ist Gleichbehandlung oberstes Gebot. In der Praxis funktioniert das jedoch nicht immer. Schon gar nicht, wenn es um Sprachfähigkeiten geht. Nur Bewerber mit Deutsch als Muttersprache? Ein Arbeitgeber war auf der Suche nach einem...

Kündigung: Wenn der Arbeitgeber Rotz und Wasser heult

Meist sind Arbeitnehmer nach Kündigungen zutiefst erschreckt. Sie fragen sich, was sie nun machen können, Stress ist ein Dauerzustand. Doch es kann tatsächlich auch umgekehrt laufen. Heißt: der Arbeitgeber kündigt seinem Angestellten. Und bereut es dann. Eine dumme Situation. „Ich will Sie nicht mehr sehen!“ Eigentlich ist der Geschäftsführer...

Handys im Auto: Auch mit Lautsprecherfunktion verboten

Telefonieren im Auto? Ist natürlich verboten, das weiß inzwischen jeder. Es sei denn, man nutzt eine Freisprecheinrichtung oder Lausprecher. Oder? Ja und nein, denn auf die Feinheiten kommt es an. Frei sprechen ja, laut sprechen nein Die Überschrift ist bewusst so gewählt, dass sie zweideutig wirkt. Natürlich geht es...

Gewinnspiel am Arbeitsplatz: Und tschüss!

Telefonieren am Arbeitsplatz – im Zeitalter von Flatrates eigentlich kein Thema. So lange der Job erledigt wird, besteht also kein Grund zur Sorge. Wirklich nicht? Eine Büroangestellte vom Niederrhein musste eine schmerzlich andere Erfahrung machen. Teures Gewinnspiel mit Folgen Die Frau am Niederrhein durfte ganz offiziell privat an ihrem...

Erniedrigung: Wenn Mitarbeiter am Boden liegen

Einen langjährigen Mitarbeiter zu feuern, kann für Unternehmen ganz schön teuer werden. Um dem zu entgehen, greifen immer mehr Firmen zu ziemlich miesen Tricks. Erniedrigung gehört dazu. Für Mitarbeiter heißt es in solchen Momenten: einen kühlen Kopf bewahren. Vom taumelnden Vertriebschef Matthias F. fühlte sich pudelwohl vor seinem Vortrag....

Das erste Mal: Wenn Autofahrer die Schulbank drücken müssen

Es ist allgemein bekannt, dass bei groben Verkehrsverstößen der „Lappen“ schon mal weg sein kann. Und dass man dann erst zur „Medizinisch Psychologischen Untersuchung (MPU)“ muss (wohl eher bekannt als „Idiotentest“), um seine Fahrerlaubnis wieder zu erlangen. Doch es kann auch weit weniger ausreichen, um zu einer Schulung geschickt...

Nebenjobs: Muss der Arbeitgeber gefragt werden?

Es ist kein Geheimnis, dass heutzutage viele Menschen Nebenjobs nachgehen. Die Gründe können unterschiedlich sein. Während A sich womöglich mit einem niedrigen Gehalt herumschlagen muss und deswegen einen Zweitjob annimmt, möchte B sich vielleicht etwas Teures kaufen und spart darauf mithilfe einer zweiten Tätigkeit. Doch was, wenn der Arbeitgeber...

Wenn das „Kollegenschwein“ die Kündigung will

Im Arbeitsleben geht es zuweilen etwas rauer zu. Im Stress kann es passieren, dass der Umgangston nicht immer der guten Kinderstube entspricht. Doch wann wird eine Grenze überschritten, wann ist die Kündigung gerechtfertigt? Jedenfalls nicht zwingend, wenn ein Kollege einen anderen als „Kollegenschwein“ bezeichnet. Viel Stress, wenig Vertrauen Das...

Surprise, Surprise! Wenn mobile Verkehrsschilder Verwirrung stiften

Eine Welt ohne mobile Verkehrsschilder ist im Zeitalter von Baustellen, Baustellen, Baustellen, Baustellen einfach undenkbar. Jeden Tag wird gebaut, aufgerissen, abgerissen, neu gemacht, was das Zeug hält. Gerade beim Parken kann so ein mobiles Verkehrsschild aber schon mal der Aufmerksamkeit entgehen. Pech für den Autofahrer! „Das war schon immer...

Legenden im Arbeitsrecht, Teil 2: Keine halben (Urlaubs-)Sachen

Freitagmittag, 12.00 Uhr. Die Sonne scheint, der Stapel auf dem Schreibtisch ist abgearbeitet, und überhaupt: viel los ist nicht in der Firma. Da kann man doch ein bisschen früher gehen, oder? Ja, kann man unter Umständen. Muss man aber nicht dürfen. „Ich nehm’ mir mal einen halben Tag Urlaub,...